One Step Forward

Luft- und Raumfahrt / ParabolspiegelLuft- und Raumfahrt / Parabolspiegel

Luftfahrt

Die Entwicklung eines innovativen, jederzeit nachvollziehbaren Produktionsprozesses, der die geforderte Präzision produktionsbegleitend überwacht und dokumentiert, machen die ZRINSKI GmbH zu einem zuverlässigen Partner in der Luft- und Raumfahrtindustrie.

Durch klar definierte Prozesse und Strukturen sind wir Ihr Partner für höchste und gleichbleibende Qualität bei der Lösung anspruchsvollster Aufgaben. Wir begleiten Sie bei der Entwicklung, der Konstruktion, dem Prototyping, der Serienfertigung, der Dokumentation und Produktveredelung bis hin zur Logistik.

Wir fertigen und montieren für verschiedenste Anwendungen aus der Luft- und Raumfahrt Einzelteile und komplette Baugruppen.

FlugzeugsitzFlugzeugsitz 

 


Raumfahrt / Parabolspiegel

“Ohr der Welt” – ZRINSKI sorgt für das gute Gehör

ALMA Teleskop 

Was ist das ALMA-Projekt?

Das Atacama Large Millimeter Array (ALMA) befindet sich 5000 Meter über dem Meeresspiegel in der chilenischen Atacama Wüste und ist ein Riesenteleskop, dass aus 66 beweglichen Hochpräzisions-Antennen besteht.

Diese können zu einem einzigen leistungsfähigen Teleskop mit einem Durchmesser von bis zu 16 Kilometern zusammengeschaltet werden und astronomische Beobachtungen im Radiowellenbereich von Millimeter- und Submillimeter gemacht werden.

Die ZRINSKI GmbH ist seit mehreren Jahren in diesem Projekt integriert und für die Fertigung des Spiegelbelages der mehr als 25 Antennen verantwortlich..

Eine Antenne besteht aus 264 Aluminiumpaneelen. Jede dieser hochpräzisen Paneele wird aus einem 80 Kilogramm schweren Aluminium-Rohling gefräst. Die Genauigkeit dieser Paneele beträgt ca. achttausendstel Millimeter. Diese Präzision über eine Produktionsdauer von mehreren Jahren zu halten, war für das Unternehmen eine technische Herausforderung.

Solche Aufgaben können nur dann gelöst werden, wenn man über entsprechende Technologien, Know-How und qualifizierte und motivierte Mitarbeiter verfügt.

Die anschließende Beteiligung an weiteren Teleskop-Projekten, wie APEX (Atacama Pfadfinder Experiment) und SPT (South Pole Telescope) bestätigen unsere Qualität und Präzision.

Mit ALMA lassen sich kühles molekulares Gas und das letzte Echo des Urknalls beobachten. So wird ALMA den Astronomen dabei helfen können, den Ursprung von Planeten, Sternen, Galaxien und sogar des Universums als Ganzes zu untersuchen.

ALMA Paneelalma-chajnantor 

 
Auf den Bildern des European Southern Observatory (ESO) sieht man den Unterschied zwischen den Aufnahmen des ALMA Teleskops und denen anderer Teleskope.


eso1219aeso1205aeso1137a

 

eso1222aeso1208aeso1209a 


Links: